Autor Nachricht

admin

(Administrator)

Die sog. Papierstruktur, die nichts mit den Papierfasern zu tun hat, sondern strichartige Einkerbungen entweder in Richtung der Länge oder der Breite der Marke darstellen, sind laut Tichatzky beim Herstellungsprozess der Papierbahn entstanden.

Ich weiß es nicht mehr genau, aber aus meiner Erinnerung haben sie etwas mit dem Transport der Papierbahn in dem Abschnitt zu tun, in dem das Wasserzeichen erzeugt wird. Genaueres bitte bei Tichatzky nachlesen.

Für die Katalogisierung der DDR-Marken ist diese Struktur nur deshalb interessant, weil sie beim WZ 2 -DDR und Posthorn- (und nur dort!) mit den beiden WZ-Typen I (Papierstruktur längs) und II (Papierstruktur quer) korreliert. Man kann also die Struktur zu Hilfe nehmen, um das WZ bequem zu erkennen.

Eine Bewertung der Papierstruktur (die es ja auch nicht gibt) an sich halte ich persönlich philatelistisch für überflüssig.

Viele Grüße
24.02.09, 11:04:54

Jurek

(Senior Member)



Vielen Dank für die Infos, auf die ich möchte gerne an einer anderen Stelle eingehen.

Bester Sammlergruß aus Austria! zwinkern
24.02.09, 15:54:03

Jurek

(Senior Member)


Wenn die Wasserzeichentype per Hand vom Prüfer aufgezeichnet werden … (270367733361).
Dateianhang:

 874Z.jpg (17 KByte | 17 mal heruntergeladen | 288.95 KByte Traffic)

08.04.09, 20:02:25

wulbri99

(Administrator)

Liebe Freunde der Ulbricht Dauerserie,
es gibt Neuigkeiten: unter http://www.ddr-spezial.de/Texte-WU/indexWU.html findet Ihr den Menüpunkt "Plattenfehler", da sind alle derzeit und künftig im Michel-Spezial nicht abgebildeten PF bildlich dargestellt.

beste Grüße aus Pritzwalk

Wolfgang
21.07.09, 20:15:30

hk94

(Member)

Tachschön,
der Spitzbart ist nicht mein Ressort doch das angehängte Bild hat für mich eine überzeugende Graphik. Wer möchte kann ja mal spekulieren worum es sich handelt.
Viele Grüße
Dateianhang (verkleinert):

 Ulbri.jpg (184.92 KByte | 11 mal heruntergeladen | 1.99 MByte Traffic)

15.10.09, 22:19:41

sachsen-teufel

(Junior Member)

Hallo,
ich bin Freimarken-Sammler, bevorzugt SBZ und DDR und hier hat es mir besonders die DS WU "angetan". Ich bin kein absoluter Spezialist, "nur" leidenschaftlicher Sammler.
Und da ist sie schon, meine erste Frage: Ich habe vor kurzem ein "gemischtes" Lot Ulbricht erworben und dabei waren auch mehrere gleichartige "senkrechte Paare" (falls ich diese mal so nennen darf...), die alle relativ gleich quer durchs Markenbild "getrennt" sind. Es sieht nicht nach Durchtrennen mit einer Schere aus... Was kann das sein ?
Ich füge mal ein Bild eines der "Paare" bei... Ach so, falls von Interesse: es müßte sich um die 846 XxI2.2 handeln....
Dateianhang (verkleinert):

 846 10Pf Bild 2.JPG (88.27 KByte | 7 mal heruntergeladen | 617.91 KByte Traffic)

01.11.10, 18:48:36

wulbri99

(Administrator)

Hallo,

es handelt sich offensichtlich um Rollenmarken aus dem Automaten, die durch falsche Justierung der Trennvorrichtung so da rausgekommen sind. Ist nicht häufig, aber schön anzusehen.

beste Grüße aus Pritzwalk

Wolfgang
02.11.10, 11:11:51

sachsen-teufel

(Junior Member)

Danke wulbri99 !

02.11.10, 20:35:56

sachsen-teufel

(Junior Member)

Hallo,
habe ein senkrechtes Paar 934 XyII, wobei die untere Marke "Brillenbügel unterbrochen" aufweist (also eigentlich Type I), aber wiederum nur einen Spiegelpunkt (also, was ja auch eigentlich sein sollte, Type II). Ist das so ein Fall, der im Michel-DS bei der Typenbeschreibung mit: "...In Zweifelsfällen sind die Spiegelpunkte im Brillenglas für die Type ausschlaggebend!..." angegeben ist ?
Ich hoffe, die Frage ist nicht "zu einfach"... ich bin noch nicht so bewandert auf dem Gebiet.
Allen einen schönen Abend noch !
Dateianhang (verkleinert):

 934 X y II - senkr.Paar, untere Marke.JPG (138.03 KByte | 7 mal heruntergeladen | 966.23 KByte Traffic)

03.11.10, 20:18:17

wulbri99

(Administrator)

Hallo Sachsen-Teufel,

die Typenunterschiede der Type I und der Type II sind auf unserer HomePage http://www.ddr-spezial.de/Texte-WU/indexWU.html und da unter Typen: Hauptunterscheidungsmerkmale der Type I zur Type II seien hier am Beispiel des 20 Pf (MiNr. 848) Wertes dargestellt.

beste Grüße aus Pritzwalk

Wolfgang
04.11.10, 11:40:11
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
654 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Stempel in Privathand
954 65535
15.01.18, 06:52:05
Gehe zum letzten Beitrag von Jurek
45 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Forschung zu der Dauerserie
236 65535
03.09.17, 17:54:53
Gehe zum letzten Beitrag von Jurek
37 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Köpfe-Website, wer macht mit??
167 65535
30.10.11, 08:17:08
Gehe zum letzten Beitrag von Jurek
142 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thema: STEMPEL
230 65535
09.07.14, 17:37:02
Gehe zum letzten Beitrag von Jurek
16 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Technisches
66 65535
26.01.17, 16:18:20
Archiv
Ausführzeit: 0.2067 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum 4.1.3 © Christoph Roeder