Autor Nachricht

Reintjedevos

(Senior Member)

Zitat von Steffen:
Hallo Rein.
Kannst Du bei der 5Pf Marke die ausgabe 2 von der 5a
unterscheiden wenn kein wasserzeichen eindeutig nachweisbar ist.DA hilft dann ein deutlicher Tagesstemmpel eine Briefmarke die 1957 erst herausgegeben wird kann nicht vorher entwertet worden sein.Oder?in dem fall verzichte ich auf denn nachweis des wasserzeichens.
Ahnlich bei der 20Pf Stalinallee ausgabe 4 oder 5a gibt es andere unterscheidungs merkmale?
auch bei blau oder grünlichblau bin ich mir nicht immer sicher zu mal der nachdruck unter uv licht eher blaulich grun ist?? (10pf) aaaahm Nachdruck
kann es sein das bei den Dienstmarken Staatswappen mit den verschiedenen zirkelbögen (Lings/Rechts)auch Nachdrucke gibt
Gleiches papier,ohne gummi,ohne wasserzeichen, gleicher klischeestempel,mit gleichem datum
und Gleichen Postämtern sowie gleichem verhalten unter blaulicht der rot töne, wie bei den Nachdrucken aus dem fünf jahrplan. sogar mit dem Magdeburger bundes post amt 7(zuDDR zeiten ein BPA in Magdeburg???)da haben die ossis die wessis aber mächtig auf den arm genommen.

aber was ist postfrisch?? sucht der mathematiker in dir die definition??
dann die frage: Wie definiert mann Postfrisch? ab in die suchmaschiene!!!
gruß vom Steffen





Zu viele Fragen!!! Was ist mit die Papierrichtung?? IMMER möglich auch wann noch auf dem Briefumschlag!
25.03.16, 21:45:33

Steffen

(Junior Member)

Zitat von Steffen:
Hallo Rein
nicht immer ist dies möglich bewerte die mir vorliegende marke nur dann wenn ich mir 100% sicher bin.
ob es sich um x oder y variante des wasser zeich handelt
manch mal ist es schon schwer auf echt gelaufenen marken überhaupt noch etwas zu finden
bei meiner 10pf buchdruck grünlichblau 2ausgabe lauft der schriftzug senkrecht zum motiv von oben nach unten gelesen DDR rückseitig mit hilfe von blaulicht( uv licht) lesbar
27.03.16, 18:29:33

Steffen

(Junior Member)

Hallo Rein ,
Erkläre mir bitte woran ich die papier richtung erkenne,hab bisher auf dises technische detail nicht geachtet.
Danke Steffen
27.03.16, 18:32:29

Jurek

(Senior Member)

Guten Morgen werter Herr Steffen!

Es geht um die Papierlaufrichtung.
Jedes Maschinenpapier besteht aus in eine Richtung ausgerichteten Papierfasern.
Das ist Herstellungsbedingt. Das kann man am besten auf der Rückseite der DDR Briefmarken erkennen, weil diese wurde auch nie beschichtet (ausgenommen fälschlicherweise Druck auf der Gummiseite).
Schräg gegen Licht betrachtet und mit etwas Übung, kann man das erkennen, dass die Fasern des Papiers in eine bestimmte Richtung verlaufen. Bei manchen Briefmarken senkrecht, bei anderen wagerecht zu Briefmarkenbild. Nie diagonal oder anders.
Papier (somit auch Briefmarken) rollt sich durch Einfluss von Wärme und Feuchtigkeit auch entlang der Papierfasern und naturgemäß nicht gegen die Faserlaufrichtung.
Also so wie sich das Papier rollt so entlang der Einrollung verlaufen die Papierfasern.

Das Thema hat also mit dem Herstellungsverfahren des Papiers was zu tun und kann im Internet nachgeforscht werden.

Das Glück bei den DDR Briefmarken mit DDR-Wasserzeichen 2 ist der, dass die Papierlaufrichtung immer parallel zu der Siebstruktur des Papiers verläuft, wenn das mal auf kleiner Briefmarke durch Verformung der Wz-Abbilder die auch noch schwer erkennbar sind, allein nicht immer leicht identifizierbar wäre.
Da braucht man nur die Buchstaben oder Posthorn des Wasserzeichens erkennen und diese in Verbindung mit der Papierlaufrichtung (Papierfasern) zu setzen.
Senkrecht zu „DDR/Posthorn“ ist es immer die Type I, und waagerecht dazu immer die Type II. Da muss man nicht auf die vermeidlich falsche Bezeichnung „Papierstruktur“ achten, die oft auch schwer zu erkennen ist …

Übrigens Wz. erkennt man am besten mit einem Wasserzeichensuchgerät oder reinem Benzin…, nicht aber mit UV Lampe.

Ansonsten hier ging es um Thema: Was ist „Postfrisch“? (also „frisch von der Post“). Zum Thema Wasserzeichen (auch in Verbindung mit der Papierlaufrichtung) geht es dort: http://ddr-spezial.de/Forum/topic.php?id=69&s=ju1fh1c8qi2saurso8380lup11

Mit freundlichen Grüßen!
Jurek
28.03.16, 09:18:34

Reintjedevos

(Senior Member)

Zitat:
Papier (somit auch Briefmarken) rollt sich durch Einfluss von Wärme und Feuchtigkeit auch entlang der Papierfasern und naturgemäß nicht gegen die Faserlaufrichtung.
Also so wie sich das Papier rollt so entlang der Einrollung verlaufen die Papierfasern.


Stimmt nicht immer! Papier hat eine Gedächtnis und speziel wenn Papier in Rollen/Bahnen aufbewahrt gewesen ist. Grosso modo stimmt es jedoch sehr oft!
29.03.16, 03:48:06

Steffen

(Junior Member)

Hallo Jurek und Rein
vielen dank für die ausfürliche information.Bin im besitz einer kombinierten weislicht uv licht lampe kann das weislicht zum durchleuchten der briefmarke nutzen um ein wasserzeichen zu erkennen Ihr seid also beide der meinung das sich die ausage waagerecht oder senkrecht auf die laufrichtung des papiers bezieht und nichtauf das motiv.
im michel junior 1983 findet man bei dem stichwort wasserzeichen folgende aussage Die wasserzeichen im text Wz abgekürzt sind von der rückseite der marke aus gesehen abgebildet . daraus ergibt sich für mich nur die tatsache das waagerecht zum motiv und senkrecht zum Motiv gemeint ist oder liege ich da föllig falsch.

gruß vom Steffen
29.03.16, 21:30:34

Jurek

(Senior Member)

Sehr geehrter Herr Steffen,

Sie haben richtig erkannt, dass die Wasserzeichen immer von HINTEN der Briefmarke (Gummiseite, d.h. da wo der Klebstoff drauf ist oder war) zu betrachten ist.
(Das war in der DDR-Zeiten noch anders…).

Zitat:
Ihr seid also beide der meinung das sich die ausage waagerecht oder senkrecht auf die laufrichtung des papiers bezieht und nichtauf das motiv.

Die Aussage „waagerecht oder senkrecht“ kann sich auf beides beziehen. zwinkern Kommt darauf an, auf was man genau Bezug nimmt.
Denn wenn es um die Wasserzeichen geht, dann kann dieses eben wagerecht verlaufen, oder auch senkrecht. Und das bezieht sich dann auf das Motiv des Wasserzeichens.
Wenn es um die Papierlaufrichtung geht (die man in der Regel immer sehen kann), kann die auch wagerecht oder senkrecht verlaufen. Und das bezieht sich nur auf eine Spezialisierung des Wasserzeichens, ob mit Type I oder Type II.
Prinzipiell bei der Bezeichnung ob es sich um wagerechtes oder senkrechtes Wasserzeichen handelt, bezieht sich das NUR auf das Motiv des Wasserzeichens, also „DDR und Posthorn“!

Nochmals: Nur die Unterteilungstype (ob I oder II = das steht aber nur im Spezialkatalog, bzw. das wurde hier auch von Herrn Rein abgebildet (wie schon erwähnt) dort: http://ddr-spezial.de/Forum/topic.php?id=69&s=ju1fh1c8qi2saurso8380lup11), kann senkrecht oder waagerecht die so genannte „Papierstruktur“ (richtiger: Siebstruktur) zu dem jeweiligen Motiv des Wasserzeichens verlaufen. Also Wasserzeichen wagerecht während gleichzeitig die „Papierstruktur“ senkrecht verläuft.
Und weil man eben die sog. „Papierstruktur“ (geometrisch angeordnete feine Striche) nicht immer leicht oder manchmal auch gar nicht erkennt und auf kleinen Briefmarken durch Verformungen der Buchstaben und des Posthorns bei schwachen Ausprägung nicht immer das Wasserzeichen dem Abbild nach im Katalog zugeordnet werden kann, hilft da eben die Papierlaufrichtung sehr gut, da man diese immer sehen kann, wenn man dafür ein geübtes Auge hat. Das hat aber nichts mit dem Wasserzeichen ob X oder Y zu tun, also ob wagerecht oder senkrecht (das was Sie brauchen), sondern nur mit der Spezialisierung zu Bestimmung der TYPEN dieses Wasserzeichens (etwas nur für Spezialisten).
Also nochmals: Da geht es in der Grundform nach weniger um das Wasserzeichen als solches, ob waagerecht oder senkrecht, sondern um die SPEZIALISIERUNG, ob das der Type I oder II entspricht.
Das werden Sie wohl mit ihrem Juniorkatalog nicht brauchen. zwinkern

Aber wie erwähnt, ich möchte mal höflich vorschlagen - bei weiterem Interesse und Fragen zu dem Thema, welches am Anfang sehr verworren klingen mag - die Diskussion über die Wasserzeichen bitte dort http://ddr-spezial.de/Forum/topic.php?id=69&s=ju1fh1c8qi2saurso8380lup11 fortzusetzen (bitte den genannten Link anklicken), damit das thematisch untergeordnet werden kann und nicht an mehreren Stellen ein gleiches Thema diskutiert wird, zumal hier thematisch um was anderes gehen soll.
Dort könnte ich bzw. auch Herr Rein ggf. noch weiteres dazu erklären. Dort wurde auch schon vieles weitere auch in Bildern m. E. gut erklärt. Das sich genauer anzuschauen lohnt sich! zwinkern

Vielen Dank und freundliche Grüße!
Jurek
30.03.16, 06:50:08

Steffen

(Junior Member)

Hallo Jurek

Vielen dank Ich betrachte dies jetzt als interessante hintergrund information möcht mich aber (noch)nicht der art Spezialisieren.
ich hoffe das ich euch nicht zu sehr bei eurem thema postfrisch gestört habe.
und gehe davon aus das niemand auf die idee kommt die "nachdrucke" unter dem aspeckt "postfrisch" zu betrachten.:

lieben gruß vom Steffen
01.04.16, 22:09:15

Reintjedevos

(Senior Member)

geändert von: Reintjedevos - 02.04.16, 11:46:35

Zitat:
Prinzipiell bei der Bezeichnung ob es sich um wagerechtes oder senkrechtes Wasserzeichen handelt, bezieht sich das NUR auf das Motiv des Wasserzeichens, also „DDR und Posthorn“!


Falsch, das Wasserzeichen steht auf den Egoutteur aufrecht oder liegend wann mman die Egoutteur als eine liegende Walze betrachtet. Daher ist ein Wasserzeichen immer als wagerecht oder senkrecht zu bennennen mit Rücksicht auf die Papierrichtung!

Es würde noch immer um zwei unterschiedliche Wasserzeichen gehen auch wann die durch die Buchstaben NICHT zu unterscheiden sind!

Schon Kopernik hat gewusst dass die Sonne um die Erde dreht weil der Simplizimus das so erfährt... freuen
02.04.16, 11:46:00

Steffen

(Junior Member)

Entschuldigt bitte aber ich wollte nicht nochmal davon anfangen.

senkrecht zum motiv der marke nicht senkrechtes motiv des wasserzeichens ??
immer senkrecht beziehungsweise wagerecht zum papierverlauf ?? schließt einzelblatteinzugsverfahren aus direckt von der rolle in den drucker??.
Nicht alle phila kolleegen sind der meinung das die verschiedene anbringung der stempel auf der walze als technisch der art gravierende veränderung gild um von zwei verschiedenen wasserzeichen zu sprechen..daher zur zeit ganz offizell wagerechte und senkrechte variation des wasserzeichens Posthorn DDR.( mir genügt das)

Gruss vom steffen
07.04.16, 16:06:48
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
45 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Forschung zu der Dauerserie
236 65535
03.09.17, 17:54:53
Gehe zum letzten Beitrag von Jurek
Gehe zum ersten neuen Beitrag Systematische Unsinn bei Michel
33 16245
07.10.11, 19:17:38
58 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Neues Vorhaben: Raritätenverzeichnis
126 65535
10.02.10, 22:59:02
Gehe zum letzten Beitrag von peony61
11 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Papierstruktur oder so etwas!!
152 65535
27.01.17, 20:16:27
37 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Köpfe II
134 65535
30.10.11, 20:01:43
Gehe zum letzten Beitrag von peony61
Archiv
Ausführzeit: 0.0683 sec. DB-Abfragen: 16
Powered by: phpMyForum 4.1.3 © Christoph Roeder