Autor Nachricht

Jurek

(Senior Member)

Weitere Beispiele von Retuschen:
Dateianhang (verkleinert):

 328.jpg (103.81 KByte | 9 mal heruntergeladen | 934.26 KByte Traffic)

10.11.07, 12:30:36

Jurek

(Senior Member)

Apropos: Ich möchte am Rande betonen, dass hierbei (wie auch künftig) sich nicht um Einzelstücke handelt!
Beispiel mit einer anderen Marke:
Dateianhang (verkleinert):

 328.jpg (69.21 KByte | 7 mal heruntergeladen | 484.44 KByte Traffic)

10.11.07, 12:42:11

peony61

(Senior Member)

geändert von: peony61 - 10.11.07, 13:09:00

den gebrochenen Rahmen in der rechten oberen Ecke habe ich auf meinem Bogen bei Feld 21 und 54, also nicht als primärer PF, sondern entweder als Druckzufälligkeit oder als Plattenabnutzung oder unsauberer Druck.
Gleiches würde ich auch zum "Schnee neben linker Wange" sagen, unsauberer Druck.
Auf Feld 54 habe ich noch einen (allerdings nur dort anzutreffenden) Fehler: (Stirnfalten verbunden) bemerkt.

Apropos Köpfebögen, ich hatte heute gerade einen Bogen 338zXI in der Post, Auktionshaus Veuskens im Nachverkauf für 117 Euro plus Zuschläge. Mein erster Bogen von Mi 338, aber Stück für Stück kommen neue hinzu.
Dateianhang (verkleinert):

 328_f21.jpg (121.65 KByte | 9 mal heruntergeladen | 1.07 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 328_f54.jpg (117.76 KByte | 8 mal heruntergeladen | 942.05 KByte Traffic)

10.11.07, 13:02:40

Jurek

(Senior Member)

geändert von: Jurek - 10.11.07, 15:09:36

Zitat:
den gebrochenen Rahmen in der rechten oberen Ecke habe ich auf meinem Bogen bei Feld 21 und 54, also nicht als primärer PF, sondern entweder als Druckzufälligkeit oder als Plattenabnutzung oder unsauberer Druck. …

Danke für diese Positionierung im Bogen. freuen
Es ist in der Forschung sehr praktisch, komplette Bögen zu haben.

Wenn es aufgefallen sein sollte (oder habe ich das nicht deutlicher hervorgehoben..), schreibe ich hier nicht über PF sondern über Retuschen. zwinkern
Diese „Wertstempel“ der Marken, wurden (wie ich vermute) schon seit „Köpfe I“ verwendet und dann immer wieder abgenützte Teile davon „repariert“.

Zitat:
Auf Feld 54 habe ich noch einen (allerdings nur dort anzutreffenden) Fehler: (Stirnfalten verbunden) bemerkt.

Ja, dazu wären mehrere Bögen der gleichen Marke (am Besten aus versch. Perioden) interessant.
Und bei den ganzen Stirnfalten wäre auch schon interessant das zu sehen, was konkret gemeint ist. Denn wenn sich das wiederholen sollte, wäre es sicher auch erwähnungswürdig.

Zitat:
Apropos Köpfebögen, ich hatte heute gerade einen Bogen 338zXI in der Post, Auktionshaus Veuskens im Nachverkauf für 117 Euro plus Zuschläge. Mein erster Bogen von Mi 338, aber Stück für Stück kommen neue hinzu.

Postfrisch oder wie (mit welchem Stempel) entwertet?
„Komischerweise“ von der 60 Pfg-Marke, habe ich davon am meisten. Aber alles Einzelstücke und meist Bedarfgestempelt, und kaum eine mit Rand. =(Man kann nicht alles haben wollen/müssen lachen ).

G r u ß !
10.11.07, 15:08:45

peony61

(Senior Member)

Der PF ist gelb markiert auf dem Scan, bitte die vergrößerte Ansicht anschauen, da erkennt man ihn.

Das Wort Retusche nehme ich sehr ungern in den Mund, weil es impliziert, daß dort jemand bewußt Fehler weggemacht hat. Mir liegen dazu keine Informationen vor. Insofern nehme ich unkommentiert nur das Wort PF in den Mund.

Der besagte Bogen ist postfrisch.
Einzelmarken von der 60er habe ca. 1,5 kg (ohne Papier)
10.11.07, 15:37:59

Jurek

(Senior Member)

Zitat:
Der PF ist gelb markiert auf dem Scan, bitte die vergrößerte Ansicht anschauen, da erkennt man ihn.

Auf welchem Scann und welche gelbe Markierung? überrascht

Zitat:
Das Wort Retusche nehme ich sehr ungern in den Mund, weil es impliziert, daß dort jemand bewußt Fehler weggemacht hat. Mir liegen dazu keine Informationen vor. Insofern nehme ich unkommentiert nur das Wort PF in den Mund.

Natürlich wurden defekte Druckstempel der Marken BEWUSST repariert! zwinkern
Informationen dazu gab es schon seid mind. der Zeitschrift „Sammlerexpress“, die in der DDR herausgegeben wurde… (Unten daraus noch einige Abbildungen).

Zitat:
Einzelmarken von der 60er habe ca. 1,5 kg (ohne Papier)

überrascht Wauu… Da muss ich natürlich passen mit meinen nur „paar“ Marken! …
Das wäre eine Forschungsbasis! überrascht
Dateianhang:

 Retusche 1.JPG (10.35 KByte | 9 mal heruntergeladen | 93.17 KByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Retuschen 2.JPG (31.63 KByte | 6 mal heruntergeladen | 189.77 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Retusche 3.JPG (7.89 KByte | 3 mal heruntergeladen | 23.68 KByte Traffic)

10.11.07, 16:27:46

peony61

(Senior Member)

bitte beide Bilder anschauen, dann fällt's schon auf.

Apropos Retusche. Ich glaube, daß eher neue 25er Stöcke eingelötet wurde anstelle einzelne Marken auszutauschen oder einzelne Klischees auszutauschen bzw zu reparieren.

In der Regel. Ausnahmen sind sicher die früher fehlende und später vorhandene Locke bei 6 Pfg, um nur einen auf allen Viertelbögen auftauchenden PF zu nennen
10.11.07, 16:38:17

wulbri99

(Administrator)

ich wollte mich eigentlich nicht einmischen in Eure Diskussion, das Thema reizt mich jedoch.
Ich beschäftige mich fast ausschließlich mit der DS Ulbricht und da gibt es gewisse Parallelen. Beide sind im Buchdruck hergestellt, jedoch auf unterschiedlichen Maschinen. In gewissem Sinne habe ich es da einfacher, es gibt genug Bogenmaterial zur Auswertung. Druckabweichungen (vom Normalbild), die sich in wenigstens zwei Auflagen wiederfinden, kann ich als PF registrieren, auch wenn ihre Intensität abweicht. Das sind solche, die auf dem Markenbild Farbaussetzer haben. Zusätzliche Farbe (Farbbrücken) sind in der Regel Verschmutzungen der Druckplatte, die nach Bemerken durch den Drucker beseitigt werden. Das kann eine Weile dauern, darum auch über mehrere Bogen vorhanden sein. Sie sind zwar schön anzuschauen, aber eben doch nur Druckzufälligkeiten (nach meiner Ansicht). Wichtig ist, solche vermeintlichen PF in unterschiedlichen Orten gestempelt zu belegen. Dann kann man ev. von einem PF ausgehen. Ich weiß, es ist nicht leicht, jedoch nur so erhält man einigermaßen Gewissheit. Anlage: PF + Verschmutzung (beide im Michel als PF registriert)
Zu den Retuschen: meines Wissens nach gibt es in Schalterbogen keine Retuschen. Da werden eher die Klischees gewechselt, da davon in der Regel Reserveklischees auf Grund der zu erwartenden hohen Auflagezahlen gefertigt wurden
Anders bei der MH Produktion, die andere Klischees erforderten und deren Wechsel in Ermangelung von Ersatzklischees wohl nicht möglich war. Bei Ulbricht sind mir zwei Retuschen von Einzelklischees bekannt. Zum Einen auf dem HBl. 10 im MH 4a3.1 auf Feld 7 der kurze Schulterstrich, der in dieser Auflage zum langen Schulterstrich (nach Rehfeld „ce“) retuschiert wurde. Zum Zweiten die offene Un-terlippe im Heft 4a3.2; 4b3I; 4c3II, die endlich in der dritten Auflage retuschiert wurde und dann im MH 4c3III jeweils auf F 5 zu finden ist.

Gruß Wolfgang
Dateianhang:

 0848.4.1.4.030.2.jpg (17.11 KByte | 7 mal heruntergeladen | 119.75 KByte Traffic)

Dateianhang:

 0848.4.1.3.090.jpg (18.41 KByte | 3 mal heruntergeladen | 55.24 KByte Traffic)


beste Grüße aus Pritzwalk

Wolfgang
10.11.07, 21:14:17

Jurek

(Senior Member)

Hallo Wolfgang (Le…? wie ich vermute zwinkern ).

Ich freue mich sehr, wenn sich mehrere Schreiber (besonders die, die sich so gut auskennen) an einer Diskussion beteiligen! (Daher nix mit „einmischen in Eure Diskussion“!).
Das Forum besteht nicht bloß aus der Unterhaltung zwischen dem Herrn B. und dem Jurek (oder besonders aus mir als quasi „Alleinunterhalter“, der hier am meisten schreibt, sonst wäre hier gar nix los… überrascht ).
Etliche Fragen sind und bleiben hier zumind. vorläufig offen, weil kompetente Personen hier noch nicht gefunden haben (?) …

Bei W.U.-Marken kann ich so einem Profi wie Ihnen kein Wasser reichen… -(im Sinn von gutem Infoaustausch, durch das auch Sie was davon hätten).
Ich wollte mich auch auf „W.U.“ spezialisieren, aber ich habe dann schnell erkannt, dass schon allein bei meinem Unterfangen sich auf die Dauerserien ab „Köpfe I“ bis „5-J-P.“ zu konzentrieren, ich da einfach damit schon (noch?) überfordert bin.
Ich sammle spezialisiert „nur“ 10 Jahre DDR, und das ist für mich mehr als genug! Aber nie so spezialisiert, wie Sie nur W.U.

Zu den Retuschen: Ich selber habe natürlich 0 ne Ahnung von was (daher wäre ich froh, wenn hier Leute mitschreiben, die wirklich Ahnung haben!), aber ich beziehe mich mit meinem sehr bescheidenem Wissen in Bezug auf die „Köpfe“-Serie/n, u.a. auch auf alte Fachartikel, aus denen ich schon einige Bilder hier reinstellte, wie auch auf meine bescheidene Sammlung davon, wo ich noch weitere Stücke allein zur „Köpfe II“ noch vorstellen werde (zumindest zur Diskussion), die m.E. (und mit „Behauptung“ in den Artikeln) Retuschen sind.
Und nach meinen Begriffen, schon allein (wenigstens einige davon) die gezeigten Stücke, weisen nicht auf zufällige Plattenverschmutzung oder sonstige Zufälligkeiten bei solchen Auflagen.., sondern bewusstes Eingreifen von Außen im Sinn von R e p a r a t u r .
-(Natürlich sehr schade, dass ich gar keinen Zugang [wenigstens nur als Scann] zu ganzen Bögen habe, von denen natürlich weniger gibt als „W.U.“).
An einer anderen Stelle (zuletzt im „Club-Journal“) zum Thema „Fünfjahrplan“ – einer „Gigaserie“ (von Zeit und Auflagen her), da wurden ja auch eindeutig (wegen Portosenkung) die Zahlen retuschiert und nicht alles ausgewechselt… =(anscheinend aus Zeitgründen?).

Ich hatte mich beim BPP Schönherr mal zu der Arbeitsgruppe „Köpfe“ gemeldet, aber ohne jegliches Echo! traurig Jedenfalls die schon gezeigten Unterschiede bei 2 (Pf) sind ja keine Zufälle!? …
Genauso auch dieses obere Eck der Außenrahmens (links – im Vergleich zum Normalfall) halte ich pers. nicht für etwas zufällig entstandenes.
= ? =

Gruß – Jurek
Dateianhang (verkleinert):

 329.jpg (93.58 KByte | 4 mal heruntergeladen | 374.33 KByte Traffic)

11.11.07, 06:41:55

Jurek

(Senior Member)

Auch aufgrund von dem ‚Einwurf’ vom Herrn Wolfgang, ist es sicher hier angebracht darüber nachzudenken (und besser zu erklären), was zu Druckzufälligkeiten, Plattenfehlern und was speziell zu RETUSCHEN gehört. (?)

Ich stelle hierzu 5 Abbildungen mit Bildern von „Köpfe II“-Marken rein, um diese Sache gem(einsam[?]) zu erörtern.
Perfekt wäre es auch das Gemeinsame Vorkommen in Bögen zwischen Köpfe I+II zu erfahren…

Bild 1 und 2 zeigen verschiedene mögliche Platten mit Beschädigungen, Druckzufälligkeiten u.ä., von denen ich noch etliche andere habe …

Auf dem Bild 3 sehen wir unterschiedliche Art Ecken. Die erste offen (unbearbeitet), dann die anderen nicht gerade gewöhnlich geschlossen… = Retuschen?

Auf dem Bild 4 sehen wir zwei „Klassische Deformationen“ der Ecken, wobei die linke scheint mir (nachträglich) nachbearbeitet zu sein …

Auf dem Bild 5 sehen wir versch. Probleme (meist) auf der rechten Seite der Marken, wobei bei der roten Marke oben, sieht man wohl (m.E.) deutlichere und beabsichtigte Eingriffe von Außen… = Berechtigte Einsprüche dazu?

=(Die Bilder 4 und 5 folgen extra).

Etliche der PF und „Zufälligkeiten“, finden wir auch bei „Köpfen I“ (auch wenn der MICHEL das nicht führt, was kein Wunder ist…, zumal unser Verein zu anderen Marken schon auch eigene Kataloge führt, nur mit „Köpfen“ und von dem Hr. Schönherr erfahre ich nichts Konkretes dazu…), daher frage ich mich, ob wirklich (wie gemeint) alle Druckstempel eher ausgetauscht wurden, oder bei weniger Beschädigung (meist Rändern), der Einfachheitshalber ausgebessert (RETUSCHIERT) wurde…?

m.f.G. – Jurek
Dateianhang (verkleinert):

 Bild 1.jpg (159.14 KByte | 4 mal heruntergeladen | 636.56 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Bild 2.jpg (7.83 KByte | 4 mal heruntergeladen | 31.3 KByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Bild 3.jpg (144.4 KByte | 4 mal heruntergeladen | 577.59 KByte Traffic)

18.11.07, 12:59:16
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 6 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
37 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Köpfe-Website, wer macht mit??
167 65535
30.10.11, 08:17:08
Gehe zum letzten Beitrag von Jurek
31 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Köpfe I
90 65535
12.02.15, 18:59:04
11 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Papierstruktur oder so etwas!!
152 65535
27.01.17, 20:16:27
3 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Offener Brief zu den Änderungen der Farben-Katalogisierung
25 65535
16.08.08, 13:09:58
Gehe zum letzten Beitrag von Jurek
58 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Neues Vorhaben: Raritätenverzeichnis
126 65535
10.02.10, 22:59:02
Gehe zum letzten Beitrag von peony61
Archiv
Ausführzeit: 0.3547 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum 4.1.3 © Christoph Roeder