Autor Nachricht

wulbri99

(Administrator)

geändert von: admin - 25.07.08, 14:02:22

Hallo Swen,

"Aber eine minimale winzige Chance hat der Verkäufer nicht als "schwarzes Schaaf" dazustehen, denn es könnte sich ja auch um eine Spätverwendung zum Schaden der Post handeln"

Michel Spezial: Gültig bis 31.12.1956

Das folgende hat nichts mit Swen zu tun, ist nur so meine Meinung.

Ich lese immer wieder in anderen Foren welche komischen Fragen zu Themen gestellt werden, die eigentlich durch das studieren unserer Bibel sich von selbst beantworten.
Wer nicht lesen will, soll zahlen.

Woran liegt es? Und warum wird darauf geantwortet?
Fachliteratur hat nicht jeder und abweichend von der Bibel gibt es genug Fragen, die es zu beantworten lohnt.

@Jurek, weiter so!!! und danke

beste Grüße aus Pritzwalk

Wolfgang
23.07.08, 21:59:28

Jurek

(Senior Member)

das studieren unserer Bibel“ … ?? MEINE Bibel (als Christ) ist die Heilige Schrift! zwinkern
__________

Bei eBay wurde (15.07.08) ein Stempel RASSNITZ zo (im Bezirk von Halle) mal angeboten… (eBay-Nr.: 110269212445).
Der Bieter hat aber sein Gebot vorzeitig beendet (bzw. beenden müssen) mit der Bemerkung:
LEIDER MUSS ICH DAS ANGEBOT BEENDEN, DA DER SICHERHEITSDIENST DER DEUTSCHEN POST DIES VERLANGT; ICH HABE ZWAR DEN STEMPEL AUF EINEM FLOHMARKT RECHTMÄSSIG ERWORBEN , KANN ABER LEIDER NICHT MEHR DARÜBER VERFÜGEN;“.

Abgesehen davon, dass dies m.E. so auch o.k. ist, weiß ich nicht, ob striktes Verbot uns die Erkenntnis ermöglichen würde, welche der Stempel (zumind. Teil davon) sich in privater Hand (sowieso) befinden und möglicherweise auch missbräuchlich verwendet werden …
01.08.08, 08:18:53

Jurek

(Senior Member)

Unter eBay-Art.-Nr.: 190241744523 wird ein Bezirkshandstempel verkauft!
Abschluss der Auktion: 10.08.08.
Dateianhang:

 Langenfeld 1.jpg (6.28 KByte | 1 mal heruntergeladen | 6.28 KByte Traffic)

Dateianhang:

 15b Langenfeld 1.jpg (22.4 KByte | 3 mal heruntergeladen | 67.2 KByte Traffic)

09.08.08, 11:14:08

Jurek

(Senior Member)

Hier einmal angebotener auch maschineller Bezirksaufdruckteil …
Dateianhang:

 Bernsdorf 6 b.jpg (21.26 KByte | 2 mal heruntergeladen | 42.52 KByte Traffic)

09.08.08, 19:49:08

Landzusteller

(Administrator)

geändert von: Landzusteller - 24.09.08, 19:10:34

[quote="Jurek"]Ich sage es nicht nur, sondern ich schreibe es auch in aller Öffentlichkeit! zwinkern
Der Rechtsanwalt würde zuerst wohl zu klären haben, woher und auf welchem Weg sich diese Stempel auf einmal in Privathand finden? Es war nämlich NIE vorgesehen, dass amtliche Stempel, ohne irgendwelcher amtlichen Genehmigung (die wird bei eBay nicht mitangeboten) sich wer aneignen darf, geschweige öffentlich so durch eBay verkaufen darf – zumal damit HEUTE ein großer Schaden für die Philatelie entsteht, weil durch Auftauchen dieser Stempel, tun die BP-Prüfer dann diese Entwertungen damit künftig nicht mehr als ECHT prüfen! traurig
Denn wenn diese Stempel nicht mal „ausgeborgt“ (facto entwendet wurden = denn sie dürften es NICHT in Privathand gehandelt werden!), dann woher diese Vielzahl in Privathand?
Hat das aus den verschiedensten Orten jeweils die Direktion an Privatsammler verschenkt oder wie?
Amtstempel waren NIE (amtlich) für Privatpersonen bestimmt, auch nicht nach ihrer Kurssetzung! Also wie kommen sie wohl in die Privathände in dieser (ohne Ende) Vielzahl, aus den verschiedensten Orten?
= Kann mir das bitte jemand beantworten? (Danke)
Also bevor sich der Rechtsanwalt an mich wendet, wird er sich zuerst an andere wenden müssen (was durchaus nicht einfach ist, wenn das öfter den Besitzer gewechselt hat, und der PRIVATER URBESITZER vielleicht schon tot ist…), um herauszufinden, mit welcher Genehmigung diese amtliche Stempel, mit denen man immer noch enormen Schaden anrichten kann, sich so mir nix, dir nix, jedermann zugänglich gemacht werden....

Hallo Allerseits,

mit großem Interesse verfolge ich hier die Arbeit einiger Philatelisten. Sehr spannende Sache, zu der ich mich auch mal äußern will.
Erst mal möchte ich zu der oben gestellten Frage eine Antwort geben. Ich denke nicht, das die große Menge an angebotenen Stempeln der DDR gestohlen wurden. Hier klammere ich mal den Tatbestand einer Mülltonnenentleerung und einer damit verbundenen Aneignung des Mülls aus (auch Müll gehört jemandem). Definitiv kann ich aber sagen das ab Wendezeit 1990 bis zur Einführung der 5-stelligen PLZ das Interesse der Deutschen Bundespost an "Altmaterial" der Deutschen Post absolut gering war. Zu 80 % flog ALLES in die Mülltonne, ohne eine fachgerechte Entsorgung. Ämter wurden aufgelöst, Fremdfirmen wurden mit der Räumung beauftragt. Die Mitarbeiter nahmen sich das mit, was ihnen wichtig erschien, bzw. ging es in den Hausmüll. Gleiches bei ZweigPÄ und Poststellen. Die Poststellen waren meist in Privaträumen untergebracht. Bei Schließung einer Poststelle nach 1990 wurde nichts zurückgegeben. Der Poststellenverwalter durfte alles selbst entsorgen. Sicher nicht überall, aber diese Fälle gab es.
Es wird auch weiterhin noch viele Stempelangebote geben, da noch eine große Anzahl in Privathand sind. Was die Dresdner Sammlung anbelangt, so gab es noch mehr Stempel u.a. Bahnposten und PSTI Stempel, usw. Dabei handelte es sich um einen Schuppenfund der eine große Anzahl von Postgegenständen beinhaltete. Viele Automaten, Waagen, Schilder, Stempelkissen - teilweise noch aus Reichspostzeit. Ein unglaublicher Fundus.
Andere Poststempel befinden sich auch in kleinen Heimatmuseen, so im Umkreis Schwerin.
Da die Besitzer sehen was man bei ebay an finanziellen Einnahmen rausschlagen kann, werden die Angebote nicht abbrechen. Es sollte auch von Seiten ebay nicht versucht werden dies zu unterbinden, da eine Nachforschung sonst unmöglich wäre. Angebote gibt es noch auf Trödelmärkten, wobei die Preise so zwischen 50-100€ liegen.
Der zweite Herkunftsbestand kann die Stempelsammlung des MfS sein, oder mal werden. In den Bezirksverwaltungen lagen einerseits Originalpoststempel und neu angefertigte Stempel (siehe auch Artikel im Clubjournal). Dieser Bestand wird von mir auch weiterhin bearbeitet und in absehbarer Zeit auch veröffentlicht. Problem bei diesem Bestand ist nur, das von allen Bezirken nur 3 + Berlin noch vorhanden sind. Der Rest fehlt und könnte auch in Privathand sein.
Es gibt also noch viele Fragen und viel Arbeit....
Im übrigen sind auch schon DDR Maschinenstempel Einsätze bei ebay verkauft wurden...

Soweit fürs Erste.
24.09.08, 18:59:32

Jurek

(Senior Member)

Danke! Ich bin nicht allein! freuen

WILLKOMMEN hier im Forum!
Auch ich freue mich über die aktive Beteiligung an Beiträgen zu den verschiedenen Themen.

Interessant was Sie da alles dazu schreiben und wissen…
Woher kann man dieses detaillierte Wissen erlangen (wie z.B. wegen dem Dresdner-Fund)?
Waren Sie mit dem eBay-Anbieter zufällig im Kontakt?

Alles Wissen dazu ist sehr interessant und willkommen! zwinkern

Zitat:
Da die Besitzer sehen was man bei ebay an finanziellen Einnahmen rausschlagen kann, werden die Angebote nicht abbrechen. Es sollte auch von Seiten ebay nicht versucht werden dies zu unterbinden, da eine Nachforschung sonst unmöglich wäre.

Gerade das „Problem“ ist (wie es aus Berichten von BDPh-Forum hervorgeht, dass solche Leute, die diese Stempel anbieten, schon oft mit Rechtsanwälten etc. bedroht wurden und nicht wenige (so z.B. auch dieser „Dresdner-Fund“) vorzeitig ihren Angebot beenden!
Wohl auch etliches diesbezüglich, was an den „Watchdog“ (?) von eBay gemeldet wurde, trägt auch die Spuren davon (?), dass solche Angebote letzte Zeit m.E. viel seltener geworden sind…
Allgemein mag das gut sein, aber andererseits, sind die Stempel, die privat unter der Hand (also nicht über eBay) gehandelt werden, unbekannt für uns bleiben und diese als Entwertungen bei Briefmarken missbraucht werden können, und wenn professionell ausgeführt, wird das auch noch als ECHT geprüft! traurig

Daher wäre schon einerseits „gut“ (relativ), wenn man die Anbieter nicht verscheucht, um Belege zu sammeln, welche Stempel konkret in Privathand sind…

Zitat:
Angebote gibt es noch auf Trödelmärkten, wobei die Preise so zwischen 50-100€ liegen.

Dazu habe ICH leider keinen Zugang (zumal ich auch im Ausland lebe). Gibt diese wo noch im Internet im Angebot, außer eBay?
Wenn Sie welche in Erfahrung bringen sollten, wären das für uns (wie vor allem auch die Prüfer, auch wenn die gesondert darüber informiert werden) von großem Interesse!

Zitat:
Der zweite Herkunftsbestand kann die Stempelsammlung des MfS sein, oder mal werden.

Sorry, was heißt „MfS“? Meinen Sie „Ministerium für Sicherheit“ (kurz „Stasi“ der DDR) – um ev. allgemein den Missverständnissen vorzubeugen?
Inwiefern ist „Bezirksverwaltung“ damit in Verbindung? = (Sorry für meine Unkenntnis, aber vielleicht allgemein wäre das etwas „Licht“ in der Sache interessant.).

Zitat:
…Der Rest fehlt und könnte auch in Privathand sein.
Es gibt also noch viele Fragen und viel Arbeit....

In der Tat! Dazu braucht man Fachleute, zu denen ich mich leider nicht zählen kann…
Vor allem Leute, die erstmal in Deutschland leben und Kontakte haben, wie auch Zugang zur gewissen Unterlagen…

Zitat:
Im übrigen sind auch schon DDR Maschinenstempel Einsätze bei ebay verkauft wurden...

Mir ist das bekannt (vgl. PHILAFORUM <-[bitte darauf klicken] und auch auf der nachfolgender Seite 9, die erst richtig zugeordnet gehören).
Nur dies was ich hier reinstellte, ist sozusagen von mir (aus eBay & Co.), was ich persönlich zusammengestellt hatte. Das übrige möchte ich nicht „stehlen“, auch wenn ich darauf verweisen kann.
Ich müsste mal die Reinsteller da fragen (hatte aber bis jetzt nicht gemacht), ob ich ihre Abbildungen hierher übernehmen könnte.
Aber mit der Veröffentlichung in CJ wäre das wohl auch vom Vorteil… - auch wenn das direkt keine Stempel sind, aber mit denen würden sich die Marken auch glaubhaft entwerten…

Zitat:
Soweit fürs Erste.

Bei Möglichkeit freue (auch) ich mich auf Weiteres!
Zumindest im CJ werden wir sehen dürfen die Früchte Ihrer geschätzten Arbeit. (Nicht nur) Ich freue mich schon darauf! freuen
Auch wenn ich mich mit Stempeln etwas beschäftige, bin ich leider da keine gute Hilfe… -(bei so was spielt auch das Geld eine entscheidende Rolle, wie auch Kontakte, Erfahrung u.s.w.). Alles Mangelware bei mir… überrascht

Beste Sammlergrüße! cool
25.09.08, 09:13:46

Jurek

(Senior Member)

Nach entsprechender Rückfrage beim „PhilaForum“ (die dort ersehbar ist), dürfen alle Stempel mit den dort Angaben die dort sind, auch hier übernommen werden.
Damit erhöht sich unsere „Kollektion“ um einige!
Danke an der Stelle an den Thomas.
Dateianhang (verkleinert):

 Werbestempel 1.jpg (22.31 KByte | 3 mal heruntergeladen | 66.93 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Werbestempel 2.jpg (15.34 KByte | 3 mal heruntergeladen | 46.02 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Werbestempel 3.jpg (16.5 KByte | 3 mal heruntergeladen | 49.5 KByte Traffic)

27.09.08, 18:00:00

Landzusteller

(Administrator)

Hallo, kurz zur Beantwortung der Fragen von Jurek. Die Dresdner Sammlung ist mir komplett vom Besitzer angeboten wurden, bevor ein Stück daraus bei ebay angeboten wurde. Zur Preisfeststellung hat der Anbieter einen Bahnpoststempel bei ebay verkauft. Erworben habe ich von dem Material nichts, da die Preisvorstellungen sehr hoch waren. Mich interessierten damals auch eher die technischen Dinge wie Automaten und einige Posthausschilder. In den nächsten Wochen werde ich versuchen die damals angefertigten Kopien des Anbieters heraus zu suchen und die fehlenden Stempel hier rein zu stellen.
Außerhalb ebay's habe ich noch nie Angebote im Netz gefunden.
Zur Stempelsammlung MfS. - ist also das Ministerium für Staatssicherheit. Jeder Bezirk der DDR unterhielt eine Bezirksverwaltung in der sich jeweils eine Abteilung M (Postkontrolle) befand. Diese Abteilung verfügte über einen einheitlichen Stempelsatz und weitere Stempel der Orte, die im Bezirk lagen.
Was das Interesse der Bundespost an den Stempeln der Deutschen Post anbelangte, kann ich aus eigenen Erfahrungen sprechen. 1991 und 1993 habe ich im Berliner Umland die noch verbliebenen Poststellen aufgesucht. Dabei traf ich viele Poststellenverwalter an, die mir die Auflösung ihrer Poststellen schilderten. An Mateial war zu diesem Zeitpunkt da schon nichts mehr vorhanden. Was die Postämter anbelangt, so sind die meisetn ja aus ihren Ämtern in kleine Filialen umgezogen und haben viel Material zurückgelassen. Interessant war zum Beispiel auch die Auflösung des Postscheckamtes Ost Berlin. Nach Auszug der Post gab es zur Zeit des Abruches, bzw. der Umbauarbeiten noch sehr viel sicherzustellen.
Anbei vier original Poststempel. Abb.1 Stempel Stendal 1 a und Sondershausen 2 d aus der MfS Bezirksverwaltung Berlin. Abb. 2 24 Wismar 1 wz und 25 Rostsock 2 x der Bezirksverwaltung Rostock.
Dateianhang:

 mfs 031.jpg (10.98 KByte | 5 mal heruntergeladen | 54.88 KByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 urostock 061.jpg (102.43 KByte | 2 mal heruntergeladen | 204.87 KByte Traffic)

30.09.08, 12:00:20

Jurek

(Senior Member)

Vielen herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.

Interessant wäre auch zu erfahren, was jetzt aus dem großen „Dresdner“-Angebot geworden ist, weil bei eBay ohne (sichtbar) erfolgtem Gebot, wurde das vorzeitig zurückgezogen…

Ich möchte bitte noch einmal auf das „PhilaForum“ verweisen, wo da auch einige der Stempel sind, die hier nicht abgebildet sind.
Von da aus kann man das in „Club-Journal“ mit den Daten übernehmen.
Wenn wo mein Beitrag dazu nötig sein sollte, bin ich dabei! zwinkern
Ich könnte das zwar auch hier kopieren, was noch so fehlt, aber andererseits hieß es anscheinend, dass der Speicher die ArGe kostet was… (?)…

Gruß – Jurek
30.09.08, 17:53:19

Landzusteller

(Administrator)

... ich vermute mal, das der Frankfurter Stempelsammler (siehe PhilaForum) diese erworben hat. Die Diskussion in dem Forum ist sehr interessant, das für und wieder einer Stempelsammlung. Allerdings ist das Niveau ganz schön abgerutscht. Natürlich ist das Sammeln von Stempeln etwas besonderes, aber man muß niemanden verurteilen, der nicht sagt, was Bestandteil seiner Sammlung ist. Es gibt bestimmt einige solcher Sammler. Ich denke auch, daß diese Leute keinen der Stempel zu Fälschungszwecken verwenden werden. Aber wer gibt dafür eine Garantie?? Keiner!

Gruß
01.10.08, 15:21:59
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 4 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
142 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thema: STEMPEL
230 65535
09.07.14, 17:37:02
Gehe zum letzten Beitrag von Jurek
112 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag STEMPEL / ENTWERTUNGEN
174 65535
19.01.16, 15:33:19
112 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Ver- u. Fälschungen, Nachzähnungen etc.
97 65535
16.10.16, 06:46:53
Gehe zum letzten Beitrag von Jurek
45 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Forschung zu der Dauerserie
236 65535
03.09.17, 17:54:53
Gehe zum letzten Beitrag von Jurek
22 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Exportauflage
49 65535
26.12.10, 11:32:48
Gehe zum letzten Beitrag von Jurek
Archiv
Ausführzeit: 0.2335 sec. DB-Abfragen: 17
Powered by: phpMyForum 4.1.3 © Christoph Roeder