Postfrisch = was bedeutet das?

original Thema anzeigen

 
07.12.15, 09:48:32

Jurek

Die Vorstellung von „Postfrisch“ ist die, dass eine postfrische Briefmarke in einem einwandfreien Zustand sein muss, mit vollständig einwandfreier Gummierung, guter Zähnung und natürlich ungestempelt.

Ich möchte dagegen aber behaupten, dass Postfrisch ist auch genau das Gegenteil davon!
Eine entwertete Briefmarke ohne Gummierung oder mit fehlerhafter Gummierung und nicht gerade schöner Zähnung, das nenne ich auch Postfrisch!

Der Begriff selber, also „Postfrisch“, beschreibt eigentlich nicht die Eigenschaften der Briefmarke, wie oft falsch angenommen wird, sondern besagt nur, dass diese Briefmarke „frisch von der Post“ (also unverändert) kommt. Man kann genauso schreiben: Wie das Endprodukt (also die Briefmarke) die Druckerei verlässt, das bezeichnet man als „Postfrisch“.

Aber… Etliche Ausgaben kamen schon ‚gestempelt’ (eigentl. Entwertet, mit Klischeeentwertung) heraus (und mit sonstigen Überdrucken zu früheren Ausgaben). Diese wurden oft auch ohne Gummierung rausgegeben und oft auch von Haus aus mit schlechter Zähnung versehen. Oder die haben z. T. mangelhafte Gummierung (im MICHEL steht S.g. „Herstellungsbedingt, keine Wertminderung“).

Also auch solche Briefmarken wären genauso Postfrisch! ;)
Oder hat jemand anderer eine andere Meinung dazu?
08.12.15, 14:18:44

Reintjedevos

Jurek,

Postfrisch = Druckereifrisch ABER könnte noch zu Frankierung benutzt worden;

Druckereifrische Marken ohne die Möglichkeit die zu Frankierung benutzen zu können sind keine Briefmarken!

War die Gummierung nicht vorsehen in die Druckerei dann kann man auch kein Unterschied mehr machen wenn die Marken für Frankierung benutzt worden waren aber nicht gestempelt.

D.h. nur bei Briefmarken mit originelle Gummierung kann man das Begriff "postfrisch" benutzen. :)
08.12.15, 19:27:48

Jurek

geändert von: Jurek - 08.12.15, 19:41:32

Sehr geehrter Herr @Reintjedevos

Zitat:
Postfrisch = Druckereifrisch ABER könnte noch zu Frankierung benutzt worden;

Das ist mir sehr wohl bekannte Aussage, aber woher stammt diese?
Dass davon im Grunde alle so allg. bekannten Philatelisten sprechen, das reicht mir nicht.
Ich bin ein ungläubiger Thomas! ;)

Zitat:
Druckereifrische Marken ohne die Möglichkeit die zu Frankierung benutzen zu können sind keine Briefmarken!

Mit was wollen Sie das bitte begründen? Nur Eigeneinschätzung?
(Sorry, dass ich das mal nur rein Interessenhalber nachfrage).

Zitat:
War die Gummierung nicht vorsehen in die Druckerei dann kann man auch kein Unterschied mehr machen wenn die Marken für Frankierung benutzt worden waren aber nicht gestempelt.

Unterschied kann man schon feststellen. Herr Dr. Tichatzky hat das in seinem Buch über 5-J-P.-Ausgaben das gezeigt und erwähnt. Die von Haus aus nicht gummierten Briefmarken sind hinten glatt(er)… (Abgesehen auch von Druckmerkmalen etc.)

Zitat:
D.h. nur bei Briefmarken mit originelle Gummierung kann man das Begriff "postfrisch" benutzen. :)

Erlauben Sie mir bitte dass ich dem widerspreche? ;)
Quelle: „LEXIKON DER PHILATELIE“ S. 302:
Ohne Gummierung verausgabte Marken gelten ebenfalls als p.“ („p“=postfrisch).

Mit vorzüglicher Hochachtung,
Jurek
08.12.15, 21:56:19

Reintjedevos

Jurek ist aufgewachen und lässt sich gerne provozieren!

Übrigens wie du weisst sind mir die Lexiconen Wurst :)
08.12.15, 21:59:44

Reintjedevos

Unterschied kann man schon feststellen. Herr Dr. Tichatzky hat das in seinem Buch über 5-J-P.-Ausgaben das gezeigt und erwähnt. Die von Haus aus nicht gummierten Briefmarken sind hinten glatt(er)…

Was Peter Tichatzky geschrieben hat ist fûr mich das Ausgangspunkt [der einziger Experte] aber noch nicht das letzte Wort!
07.03.16, 20:56:47

Steffen

Hallo Ihr zwei verzettelt euch nicht wieder wie bei den wasser zeichen.
was ist mit gummierter entwertetter Händlerware die dan als nicht echt gelaufen bezeichnet wirt.nicht benutzt ist
aber entwertet also postfrisch mit geffälligkeits stemmpel.(Nicht klischee stempel!!!!!)
Es zeigt sich bei euch beiden mahl wieder wie nahe sich genie und wahnsinn sind.

da dies jetst nichts mit 5jahr plan zu tun hat.


hier mal eine andere frage:die michel nummer2086,2087,2088
DDR 1000jahre weimar von 1975,
die MiNr.2028 1100 jahere Weimar von 1999
bei mir liegen zwischen 1975 und 1999 nur 24 jahre !!keine 100 ??
13.03.16, 18:44:43

Steffen

Hallo ihr zwei
kann man sich darauf einigen das es den begriff Postfrisch in unterschiedlichen Qualitäten definieren kann.
1Qualität schalterfrisch (nicht entwertet mit gummirung)
2Qualitat schalterfrisch(nicht entwertet ohne gummirung)ca 40%von Qalitat 1 (vergleiche handbuch der philatelie: es ist erlaubt(zum schutz der Marken die gummirung zu entfernen)um ein verkleben im einsteckalbum zu verhindern
Leider lassen sich diese werte nicht von Marken unterscheiden die echtgelaufen sind und wo der postbeamte mit dem stempel die marke nicht getroffen hat.es seidenn die letztere befindet sich auf einer ganzsache.
3.Qalität Händlerwere nicht benutzt (nicht echt gelaufen)also mit gummirung aber entwertet gestempelt(gefälligkeitzstempel)

doch nun zurüüüüück zum Fünfjahrplan
ein senior aus der wittinger ortsgruppe hat mir sein 8 seitige einsteckalbum mit mit sogenannten zweit werten zur durchsicht gegeben mit dem hinweis das ich mir die mir fehlenden werte entnehmen kann und er bisher keine wasserzeichen berücksichtigt hat (mangels fehlender technick) also auf gehts mit hilfe der wissenschaft wissen schaffen.
danke und liebe grüsse vom steffen
13.03.16, 19:14:27

Reintjedevos

Steffen,

kannst du die Papierrichtungen unterscheiden??? Das ist sehr wichtig!

Wenn schon, dann brauchst du gut zu kucken ob die Buchstaben DDR aufrecht stehen [kopfstehend] oder nicht ..
25.03.16, 20:14:51

Steffen

geändert von: Steffen - 25.03.16, 21:23:25

Hallo Rein
nicht immer ist dies möglich bewerte die mir vorliegende marke nur dann wenn ich mir 100% sicher bin.
ob es sich um x oder y variante des wasser zeich handelt
manch mal ist es schon schwer auf echt gelaufenen marken überhaupt noch etwas zu finden
bei meiner 10pf buchdruck grünlichblau 2ausgabe lauft der schriftzug senkrecht zum motiv von oben nach unten gelesen DDR rückseitig mit hilfe von blaulicht( uv licht) lesbar
25.03.16, 21:05:59

Steffen

Hallo Rein.
Kannst Du bei der 5Pf Marke die ausgabe 2 von der 5a
unterscheiden wenn kein wasserzeichen eindeutig nachweisbar ist.DA hilft dann ein deutlicher Tagesstemmpel eine Briefmarke die 1957 erst herausgegeben wird kann nicht vorher entwertet worden sein.Oder?in dem fall verzichte ich auf denn nachweis des wasserzeichens.
Ahnlich bei der 20Pf Stalinallee ausgabe 4 oder 5a gibt es andere unterscheidungs merkmale?
auch bei blau oder grünlichblau bin ich mir nicht immer sicher zu mal der nachdruck unter uv licht eher blaulich grun ist?? (10pf) aaaahm Nachdruck
kann es sein das bei den Dienstmarken Staatswappen mit den verschiedenen zirkelbögen (Lings/Rechts)auch Nachdrucke gibt
Gleiches papier,ohne gummi,ohne wasserzeichen, gleicher klischeestempel,mit gleichem datum
und Gleichen Postämtern sowie gleichem verhalten unter blaulicht der rot töne, wie bei den Nachdrucken aus dem fünf jahrplan. sogar mit dem Magdeburger bundes post amt 7(zuDDR zeiten ein BPA in Magdeburg???)da haben die ossis die wessis aber mächtig auf den arm genommen.

aber was ist postfrisch?? sucht der mathematiker in dir die definition??
dann die frage: Wie definiert mann Postfrisch? ab in die suchmaschiene!!!
gruß vom Steffen



 
 
Powered by: phpMyForum 4.1.3 © Christoph Roeder