Besonderheiten bei Ulbricht-Marken

original Thema anzeigen

 
03.08.08, 16:46:55

wulbri99

habe mal etwas ungewöhnliches gefunden.

Hat jemand sowas schon mal gesehen?

Dateianhang (verkleinert):

 1689_DV1.jpg (106.02 KByte | 30 mal heruntergeladen | 3.11 MByte Traffic)

03.08.08, 17:27:48

Jurek

Bestimmt ist das einmalig.
Zumindest ich sehe so was auch zum ersten Mal. ;)

Der Doppelkamschlag (unterer Rand war ja urspr. nicht gezähnt - vorgesehen), hat auch fast perfekt die Löcher der Marken getroffen. Das habe ich auf den ersten Blick nicht gleich bemerkt.

P.S.
Was heißt eigentlich „gefunden“? Hat man selber soooo vieel (undurchsuchte Ware), oder wie und wo findet man so etwas?
Alternativ: >>Dachbodenfund<<, das ‚verkauft’ sich gut! :D
03.08.08, 17:29:59

wulbri99

Zitat von Jurek:
Was heißt eigentlich „gefunden“?


Na ja, dann eben wiedergefunden. Ist jedoch auch mein einziger Bogen.

Erklären kann ich mir das nicht. Der/die Folgebogen müßten demnach total verzähnt sein und wurden sicher bei der Kontrolle aussortiert.
03.08.08, 18:07:56

Jurek

No ja, das ist sicher ein wichtiges Info! Denn wenn man ein „Original-Stapel“ hat, dann entweder war das einmaliges „Ausrutscher“, wo der Bogen (Falls komplett nacheinander.. = „kleben“ die Perforierungen?) dann durch Kontrolle übersehen wurde und der Rest des einen Perfo-Arbeitsschrittes aussortiert wurde), oder …… (?)

Wenn, dann ist das auch schon dann eine kleine Rarität! ;)

Schönen Abend noch! :cool:
09.10.08, 06:22:02

Jurek

„Erweckungsaktion“ ;)

Ist das schon bekannt und katalogisiert?
(Seit dem ich mich mit den Ulbricht-Marken nicht mehr beschäftige…).

Gruß aus Österreich!
Dateianhang (verkleinert):

 WU.jpg (96.82 KByte | 9 mal heruntergeladen | 871.4 KByte Traffic)

09.10.08, 22:01:26

wulbri99

Hallo Jurek,

bekannt ist das, glaube ich schon, katalogisiert sicher nicht. Warum auch, kommt mehr oder weniger bei allen Wertstufen vor. Ist aber trotzdem interessant. Ist dem Herstellungsprozess des Bogenschnittes zuzuordnen.

Ich möchte das nicht abwerten, jeder soll sammeln, was ihm Spaß macht!

Im Anhang Vergleichsstücke.
Dateianhang (verkleinert):

 1331 OR-MDN-DV1..jpg (69.28 KByte | 12 mal heruntergeladen | 831.39 KByte Traffic)

10.10.08, 07:52:57

Jurek

D a n k e !

(Mein Bild war nur aus einem aktuellen Auktionskatalog – HADERSBECK).

Beste Grüße! ;)
06.12.08, 15:06:37

wulbri99

kann jemand etwas zu diesem Stempel sagen??
Dateianhang (verkleinert):

 1080.Stempel.jpg (163.51 KByte | 8 mal heruntergeladen | 1.28 MByte Traffic)

06.12.08, 15:29:00

Jurek



Irgendwo gab es schon mal auch "ähnliche"[?] Diskussion … (?)
11.12.08, 14:22:17

deswu

vielen Dank auf den Hinweis früherer Diskussion, habe den Begriff "Kassenstempel" gefunden.Kann jemand etwas zu dem Thema "Kassenstempel" beitragen ? Auf welchen Belegarten der Post wurde er verwendet ? Ich empfehle: Antworten im Thema "Stempel", denn die Verwendung steht ja nur zeitlich mit der Ulbrichtserie in Zusammenhang. Die Kassenstempel lassen sich vermutlich auch auf früheren Markenausgaben finden?
Im Lex. Phil. und Lex. Post steht der Begriff nicht.

gruß deswu
 
 
Powered by: phpMyForum 4.1.3 © Christoph Roeder