MH 845 Type IB

original Thema anzeigen

04.10.07, 21:53:37

wulbri99

geändert von: wulbri99 - 07.10.07, 18:03:48

in meiner MH-Broschüre hatte ich mal angefragt, ob es diese Marke auch auf Bogen oder Bogenteilen gibt. Hatte bislang keine Antwort. Vielleicht auf diesem Weg. "Ein zusammengesetztes Klischee, 4b1b [a6]/ 4c1b [a4], zeigt im oberen Kopfhaar eine Unterbrechung der Schraffur, ein „Loch“. Das Loch ist im 10er Klischee auf Feld 10 zu finden. Hier im Heftchenblatt befindet es sich auf Feld 4. Auf Grund des darunter befindlichen oberen Teils des Klischees der Type IA mit dem markanten Feldmerkmal „b7f“ auf Feld 5 (des 10er Klischees), bzw. Feld 8 im Heftchenblatt, ist die Zuordnung zur linken Druckbahn gelungen.
Es ist ein gestempeltes waagerechtes Paar nachgewiesen, dessen linke Marke dieses Loch zeigt. Ein solches Paar kann nur aus einem Schalterbogen stammen. Dann wäre es ein Fm, das aus MH und Bogen bisher unbestätigt ist."
Vielleicht doch kein Fm, sondern ein PF, der im Bogen sowie in den Heftchen, kann auch sein auf RM, vorkommt. Bei der bisherigen Bogenanalyse nicht nachgewiesen, was jedoch nichts zu bedeuten hat. Es gab so viele Teilauflagen bei allen Wertstufen, die als ganze Bogen bisher nicht nachgewiesen sind.
Viel Glück bei der Suche, dann aber bitte mit Nachricht.
mfg Wolfgang
Dateianhang (verkleinert):

 0845.1.104.jpg (162.92 KByte | 31 mal heruntergeladen | 4.93 MByte Traffic)

01.05.14, 18:09:25

jofi09

Liebe Sammlerfreunde,

was lange währt, wird endlich gut. Am 18.02.12 schrieb wulbri99 zu dieser Thematik an mich (einen entsprechenden Artikel hier im Forum hat er wohl vergessen):
Es sind doch unterschiedliche Stellungen des Haarloches. Somit muss in meiner Broschüre über die MH-Ulbricht auf Seite 9 neben der Abb. der letzte Absatz gestrichen werden! Ich danke Dir für Deine genauere Betrachtung der von mir oberflächlich gedeuteten Abweichung. Beste Grüße aus Pritzwalk
Hiermit möchte ich die Richtigstellung - auch im Bild - nachreichen.
Bild 1: Das Loch in den Markenheftchen befindet sich 2 Haare tiefer als das vom Schalterbogen.
Bild 2: Deswu war so freundlich, eine weitere Marke mit einem noch tiefer gelegenen Haarloch beizusteuern.
(Das Thema „MH 845 Type IB“ sollte vielleicht etwas verständlicher ausgedrückt werden.)

Beste Grüße, jofi09

Dateianhang (verkleinert):

 Bild 1 - 845 IB_MH + M-Bogen beschriftet.jpg (121.59 KByte | 6 mal heruntergeladen | 729.53 KByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Bild 2 - 845 IB_DA Haarloch vom Bogen.jpg (136.95 KByte | 10 mal heruntergeladen | 1.34 MByte Traffic)

 
Powered by: phpMyForum 4.1.3 © Christoph Roeder